GOETTLERplus.de

Sigrid Klenk

Platz 24: Sigrid Klenk

Dinkelsbühl ist meine Heimatstadt, die mir sehr am Herzen liegt. In dieser Stadt wurde ich geboren, verbrachte meine Kindheit und Schulzeit.

Nach dem Abitur im Jahr 1984 absolvierte ich eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Dinkelsbühl. Mit damals 21 Jahren zog es mich dann nach Sindelfingen bei Stuttgart, ich wollte Großstadt erleben, neue Menschen kennenlernen und mich persönlich weiterentwickeln. In den fünf Jahren bei der Kreisparkasse Böblingen konnte ich die Weiterbildung zur Sparkassen-Betriebswirtin abschließen und leitete im Anschluss ein eigenes Kreditreferat.

Mein Herz hing dennoch immer an meiner Heimatstadt und auch am Unternehmen ROMMELSBACHER, das mein Großvater 1928 gegründet hat. Schon als Kind war für mich klar, dass ich dieses Unternehmen gerne übernehmen möchte und damit die Generationennachfolge innerhalb der Familie gesichert werden sollte. 1991 ging es also zurück nach Dinkelsbühl und in über 15 Jahren gemeinsam mit meinen Eltern haben wir mit viel Respekt voreinander und einem sehr guten Miteinander den Generationenwechsel vollzogen.

Mit inzwischen über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir weltweit sehr erfolgreich, das Unternehmen und die Produkte sind vielfach ausgezeichnet worden. In den Jahren 2014/2015 haben wir 7 Millionen EUR in den hiesigen Standort investiert und damit auch die Arbeitsplätze in Dinkelsbühl gesichert.

Mit 54 Jahren bin ich stolze Mutter von zwei Söhnen (19 und 23), die Familie wird komplettiert mit den beiden Töchtern (18 und 21) meines Mannes und unserem Hund.

Soweit es mein Alltag erlaubt, engagiere ich mich gerne für und in dieser Stadt und ihre Menschen. Ob im Elternbeirat während der Schulzeit meiner Kinder, beim Förderverein Naherholungsgebiet Mutschach Dinkelsbühl e.V., aber auch in unserer Branche beim Mittelstandsverein ProBusiness.

Im Dinkelsbühler Stadtrat möchte ich mich engagiert einbringen für ein lebens- und liebenswertes Dinkelsbühl. Für eine gute und nachhaltige Stadtentwicklung, welche die Schönheit dieses städtischen Juwels bewahrt und nicht an Investoren verkauft. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Menschen mit ihren Anliegen und Sorgen gehört und ernst genommen werden und die Bürgerinnen und Bürger in die Entscheidungen eingebunden werden.

Wir brauchen ein für alle Beteiligten gelungenes Verkehrskonzept, sowohl in der Altstadt als auch für die umliegenden Straßen, dazu sichere Radwege und schön gestaltete Bereiche für Fußgänger und Touristen. Auch stadtnahe Parkplätze, die kostenfrei für die Anwohner und die in der Altstadt Beschäftigten sind, sind wichtig. Und wir brauchen eine Stärkung des Einzelhandels, auch in der Altstadt, über attraktive gemeinsame Aktionen.

Der Erhalt der Natur in und um diese schöne Stadt liegt mir besonders am Herzen. Ich setze mich seit über 10 Jahren aktiv für unser Naherholungsgebiet Mutschach ein. Es muss und es wird eine Verkehrswende geben, wir alle müssen lernen umzudenken und unser Verhalten zu ändern, um eine Klimakatastrophe zu verhindern. Der Schwerlastverkehr muss auf die Autobahnen geleitet werden und nicht mit noch mehr Flächenversiegelung entlang unserer Mutschach, den Sportanlagen und bisher unbelasteten Wohngebieten.

Als Unternehmerin gehören die Entwicklung und Gestaltung von Projekten und die Arbeit mit Menschen zu meinen täglichen Aufgaben. Es macht mir Freude mich aktiv einzubringen und das möchte ich als Stadträtin auch gerne für Sie in Dinkelsbühl tun. Dafür bitte Sie um 3 Ihrer 24 Stimmen bei der Wahl am 15. März 2020.

Dies ist die Informationsseite des Dinkelsbühler Oberbürgermeisterkandidaten Holger Göttler. Bitte unterstützen auch Sie meine Kandidatur mit Ihrer Stimme bei den Kommunalwahlen am 15. März 2020. Vielen Dank!

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf www.facebook.com/goettlerplus

Impressum & Datenschutz